Verlängerte Abgabefristen

Verlängerung der Zeit für Abschlussarbeiten

Es ist möglich, die Zeit für die Abschlussarbeit aufgrund von Krankheit und ein paar wenigen anderen Gründen zu verlängern. Dies geschieht natürlich mit dem dazu gehörigen Attest oder sonstigen Nachweisen über die Krankheit oder anderen Umstände.

Wo und wie stelle ich den Antrag?

Die meisten Unis haben schon vorgefertigte Anträge, die man einfach nur ausfüllen muss, die geforderten Unterlagen dazu gibt und beim Betreuer oder Prüfungsausschuss abgibt (meist steht dann dabei, wo sie abzugeben sind).

Dann erhält man mindestens die „attestierte“ Zeit zusätzlich zu der regulären Frist dazu. Manche Universitäten machen die zusätzliche Zeit auch abhängig vom Studiengang etc. Hochschulen verlangen zudem manchmal, dass diese Anträge bis spätestens zwei Wochen vor dem Ablauf der Abgabefrist abgegeben werden müssen.

Zuerst sollte man sich bei Problemen an den/die Betreuer/in wenden und sich bei ihr erkundigen. Wenn man dann eine negative Rückmeldung erhält, kann man den Antrag auch direkt an den Prüfungsausschuss richten.

Vergesst nicht! Ihr seid durch eine solche Krankheit eingeschränkt, behindert. Aber Benachteiligungen dürfen einem dadurch nicht entstehen bzw. eben wieder durch solche anderen Lösungen ausgeglichen werden.

Hier findet ihr ein Beispiel eines formlosen Antrags auf Verlängerung der Bearbeitungszeit. Unter Vorlagen findest Du noch weitere Beispiele.

Beratung

Du erreichst das Beratungsteam per E-Mail unter beratung [at] studiCED [dot] de oder über das Kontaktformular.